Datum
21.12.2018
Titel
Klares Ja für die Pflegekammer in Brandenburg.
Untertitel
Mit dem klaren Votum der Befragten in Brandenburg pro Pflegekammer ist der Grundstein für die Gründung der ersten Pflegekammer in einem ostdeutschen Bundesland gelegt.
Text

Der Befragung vorausgegangen waren rund 14 Informationsveranstaltungen durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Grundlage der Vollerhebung waren Daten des Ministeriums, die Befragung wurde von dem Marktforschungsunternehmen Psyma Group AG durchgeführt. Insgesamt wurden 1.690 Pflegefachkräfte befragt. Die Ergebnisse der am 19. Oktober 2018 abgeschlossenen Befragung liegen nun vor: 56% der Befragten sprechen sich für eine Pflegekammer aus, 43% sind dagegen.

„Aus dem Ergebnis ergibt sich ein klarer Auftrag für den Landtag“, so Britta Schulze, Landesgruppenvorsitzende des Bundesverbands Pflegemanagement für Berlin und Brandenburg. „Wir erwarten, dass Ministerin Susanna Karawanskij der Ergebnisoffenheit ihrer Vorgängerin folgt und zeitnah den Gründungsprozess anstößt“, so Schulze weiter.

Brandenburg würde damit als erstes ostdeutsches Bundesland eine Pflegekammer erhalten und sogar an Berlin vorbeiziehen. In Berlin sprachen sich zwar die Pflegenden ebenfalls für eine Kammer aus, das Ergebnis wird jedoch bis heute von der Politik ignoriert.

Der Befragung vorausgegangen waren rund 14 Informationsveranstaltungen durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Grundlage der Vollerhebung waren Daten des Ministeriums, die Befragung wurde von dem Marktforschungsunternehmen Psyma Group AG durchgeführt. Insgesamt wurden 1.690 Pflegefachkräfte befragt. Die Ergebnisse der am 19. Oktober 2018 abgeschlossenen Befragung liegen nun vor: 56% der Befragten sprechen sich für eine Pflegekammer aus, 43% sind dagegen.

„Aus dem Ergebnis ergibt sich ein klarer Auftrag für den Landtag“, so Britta Schulze, Landesgruppenvorsitzende des Bundesverbands Pflegemanagement für Berlin und Brandenburg. „Wir erwarten, dass Ministerin Susanna Karawanskij der Ergebnisoffenheit ihrer Vorgängerin folgt und zeitnah den Gründungsprozess anstößt“, so Schulze weiter.

Brandenburg würde damit als erstes ostdeutsches Bundesland eine Pflegekammer erhalten und sogar an Berlin vorbeiziehen. In Berlin sprachen sich zwar die Pflegenden ebenfalls für eine Kammer aus, das Ergebnis wird jedoch bis heute von der Politik ignoriert.   

Ansprechpartner:
Britta Schulze, Vorsitzende der Landesgruppe Berlin/Brandenburg,